19:00 - 22:00 Uhr im Café

Wie eigentlich entstehen "psychische Krankheiten" in dieser Gesellschaft?
Wie wird zwischen krank und gesund (nicht) unterschieden? Wird Homosexualität tatsächlich nicht mehr als Krankheit betrachtet? Womit wird psychiatrische Gewalt begründet? Hört die feministische Forderung "My body, my choice" bei Essstörungen und Selbstverletzungen auf? Thesing hinterfragt psychiatrische Ansätze aus einer gesellschaftskritischen Perspektive. Veranstaltet von der feministischen Gruppe Rosen unterm Beton.